Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Die Stadt von morgen“. Finissage, 3. Tag

September 6 @ 18:00 - 21:00

Vom 4.-6. September laden wir Sie herzlich zur Finissage der Wanderausstellung „Die Stadt vor morgen“ ein.

„The City of Tomorrow — die Stadt von morgen“ ist eine Ausstellung des Goethe-Instituts in der Region Osteuropa/Zentralasien, die an unterschiedlichen Stationen gezeigt wird: 2019 in Jerewan, Minsk und Moskau und 2020 in Kiew, Nowosibirsk. „The City of Tomorrow — die Stadt von morgen“ ist eine Wanderausstellung über das Leben und Nachleben der sowjetischen Stadt und ihrer Architektur, die als Modell für eine neue Gesellschaft erschaffen wurde. Darin entfaltet sich das Erbe der Modernisten – in den 1920er Anfängen und dem Revival während der späten 1950er bis hin zum Ende der UdSSR und dem heutigen Nach- und Weiterleben in den früheren Republiken des Sowjetimperiums – mit all seinen Vertretern, lokalen Dialekten und unbekannten Meisterwerken.

Programm für den 6. September:

  • um 18:00 Uhr – Die Zukunft von sowjetischen Städten. Paneldiskussion mit Sarhat Petrosyan (Architekt, Urbanist), Arsen Karapetyan (Architekt, Mitglied des Jerewaner Stadtrates), Gayane Melkomian (Rechtsanwältin, Gründerin der aktivistischen Bewegung „Wir sind die Besitzer dieser Stadt“, Mitglied des Jerewander Stadtrates), Levon Abrahamyan (Kulturanthropologe), Ruben Arevshatyan (Kunstkritiker, Kurator)

Skype-Verbindung mit Wolfgang Kil (Schriftsteller, Berlin), Marija Dremaite (Architekturhistorikerin, Vilnius), Owen Hatherley (Schriftsteller, Publizist, London), Vladimir Paperny (Architekturhistoriker, Kulturwissenschaftler, Los Angeles).

 

Details

Datum:
September 6
Zeit:
18:00 - 21:00

Veranstalter

Goethe-Zentrum Eriwan

Veranstaltungsort

Goethe-Zentrum Eriwan
Mher Mkrtchyan Str. 1
Yerevan, 0010 Armenia
+ Google Karte