Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DANACHGEDANKEN. Reflexionen für eine Post-Corona-Zeit: Von Ani Qananyan und Ed Tadevossian

April 18 @ 8:00 - 17:00

Ein Virus führt uns vor Augen, wie global vernetzt und zugleich fragil unser öffentliches Leben ist. Was bedeutet die Pandemie für jede*n Einzelne*n von uns und was für die Gesellschaft?

Intellektuelle und Künstler*innen weltweit antworten auf diese Frage – mit Blick auf das Jetzt und mit Blick auf eine Zeit danach.

Hier der Beitrag von dem Künstlerpaar Ani Qananyan und Ed Tadevossian aus Jerewan.

Wie jede tiefe Wunde wird auch diese Pandemie eine Narbe auf der Oberfläche der menschlichen Evolution hinterlassen.

Wie eine einsame Windmühle in einem behelfsmäßigen Schutzraum isoliert, verwandelt der Mensch digitale Informationsströme in Hashtags. Es gibt keine ungefilterte Information mehr, jede Nachricht, jede Warnung, jede Anfrage ist eine Übersetzung, Lokalisierung, Adaptierung an die eigene Realität.

Details

Datum:
April 18
Zeit:
8:00 - 17:00