Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online Filmdiskussion: „Die Ehe der Maria Braun“

Januar 20 @ 20:30 - 22:00

Zusammen mit Filmadaran wird nun unser Filmclub wieder im digitalen Format fortgesetzt. Von Dezember bis Februar 2021 wird Ihnen das Programm „Wir Wunderkinder: Krieg und Frieden im deutschen Film“ vorgestellt. Das ist eine Auswahl von deutschen Filmen, die auch ziemlich die heutige Stimmung widerspiegeln. Obwohl die Situation in der Vor-und Nachkriegszeit in Deutschland ganz anders war, als jetzt in Armenien, aber trotzdem geht es um die Leiden, Gedanken und Sorgen einfacher Menschen, die diese tragischen Geschehnisse nachvollziehen und reflektieren möchten.

Am kommenden Mittwoch, den 20.01.2021 findet um 20:30 Uhr die Online-Diskussion zu dem Film “Die Ehe der Maria Braun“ (Regisseur Rainer Werner Fassbinder, 1978) statt. Zur Teilnahme können Sie sich unter https://cutt.ly/FjnXp9G anmelden. Die Diskussion findet auf Armenisch statt. Den Film sollte man sich vor der Diskussion ansehen.

Am 20.01.2021, um 20:30 Uhr

Zoom – https://cutt.ly/8hICMjL

Als Maria und Herrmann Braun im vierten Jahr des Zweiten Weltkriegs in einer hastigen Zeremonie getraut werden, verbringen sie nur einen halben Tag und eine Nacht zusammen, bevor Herrmann an die Ostfront zurück muss. Bei Kriegsende gilt er als vermisst. In einer Bar, die für Deutsche „off limits“ ist, lernt Maria den Afroamerikaner Bill kennen. Später wird sie sagen: „Meinen Mann liebe ich, Bill habe ich lieb gehabt.“ Ein Heimkehrer bringt ihr die Nachricht von Herrmanns Tod. Doch eines Tages steht der Totgesagte vor der Tür. Als er Maria in Bills Armen findet, schlägt er auf sie ein. Bill versucht einzugreifen. Maria erträgt Herrmanns demütigende Situation nicht und schlägt Bill mit einer Flasche nieder. Vor Gericht übernimmt Herrmann die Schuld am Tod des amerikanischen Soldaten, und während er im Gefängnis sitzt, versucht Maria für das spätere gemeinsame Leben zu sorgen. Sie lernt den Industriellen Karl Oswald kennen und wird auf ihre Weise Teil des wirtschaftlichen Aufstiegs der BRD.

Details

Datum:
Januar 20
Zeit:
20:30 - 22:00

Veranstalter

Filmadaran
Goethe-Zentrum Eriwan